Samstag, 18. Dezember 2021: Von Kontroversen, Rassismus und Doppelkopf

Eine Nachricht von Günther:

„Bist du des Wahnsinns? Du kannst doch nicht anfangen, über Emanzipation und Sexismus zu schreiben! Die Leute steigen dir aufs Dach! Du weißt ja nicht, was du dir selbst damit antust. Du solltest bei solch kontroversen Themen immer vage bleiben, wenn du sie öffentlich diskutierst.“

Weiterlesen „Samstag, 18. Dezember 2021: Von Kontroversen, Rassismus und Doppelkopf“

Dienstag, 14. Dezember 2021: Von Beinaheunfällen, Ex-Freundinnen und Übernachtungen

Engstelle. Zwei Spuren führen zusammen. Wir auf der linken. Neben uns ein roter Kleinwagen, der zwar noch hinter uns ist, aber glaubt, er wäre schneller. Wie ein kleiner Dackel, der meint, er müsste sich mit einem Bernhardiner anlegen. Ein verdammt großer, sabbernder Bernhardiner. Der Vergleich ist nicht weit hergeholt, weil ich schon gestern gemerkt habe, dass der Wagen Öl oder irgendeine andere Flüssigkeit verliert.

Weiterlesen „Dienstag, 14. Dezember 2021: Von Beinaheunfällen, Ex-Freundinnen und Übernachtungen“

Donnerstag, 2. Dezember 2021: Von Milch, Unterricht und Blogthemen

Morgens klingelt das Telefon. Es ist Günther. Er meldet sich eigentlich nie bei mir. Wir telefonieren einmal die Woche, wenn ich ihn anrufe. Meistens um ihn auf dem Laufenden zu halten. Bis auf drei oder vier Jobs kam da bisher nicht viel. Aber ich will mich nicht beschweren. So viel Geld wie jetzt habe ich noch nie verdient.

Günther: Ich habe mir dein Blog mal durchgelesen.

Ich: Gefällt es dir?

Günther: Ich weiß nicht.

Weiterlesen „Donnerstag, 2. Dezember 2021: Von Milch, Unterricht und Blogthemen“