Donnerstag, 9. Dezember 2021: Vom Packen und Bahnfahrt

Packen ist vielleicht unangenehm. Besonders wenn man so lang weg ist. Bis kurz vor Weihnachten geht die Tour der Band. Da muss man schon überlegen, was man mitnehmen will. Klamotten, na klar. Aber in was für Gegenden sind wir denn da? Kann ich da einfach meinen Laptop mitnehmen? Was ist, wenn mir den jemand klaut. Und ohne Laptop kann ich nicht bloggen. Oder nimmt mein Provider auch Briefe entgegen?

Am Roman muss ich ja auch noch schreiben. Da muss der Laptop natürlich mit. Meine Handschrift kann ich nämlich eh nicht lesen. Der Provider dann aber wohl auch nicht. Also alternativlos.

Die Band will mir tatsächlich für den Blog Unterkunft und Essen stellen. Finde ich nett. Ist zwar auch ein Freundschaftsdienst, aber doch auch sehr nett. Muss man sagen. Vielleicht sollte ich vorher mal in die Musik hineinhören. Bevor mir wieder jemand unterstellt, ich würde mich für meine Freunde nicht interessieren.

Also Kopfhörer eingepackt. Die Bahnfahrt wird lang. Aber es geht auch früh los. Also wird es heute nicht viel mit Romanschreiben bis tief in die Nacht. Doch dann im Zug. Im Zug schreibt es sich gut. Zu guter Musik von den Shy Knights.


Übrigens noch einmal den Titel des Romans geändert. Ist mir aber zu peinlich.

Noch drei Tage bis Tourbeginn. Darum heute wieder etwas kürzer heute. Wegen des Packens. (Ist der Genitiv nicht schön?)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.